Ihre Unterstützung kommt kranken Kindern zugute!

So setzen wir Ihre Spende ein.

Unsere Projekte

 

Für bestmögliche Heilungschancen gehen wir teilweise weit über das hinaus, was in der medizinischen Grundversorgung vorgesehen ist. Und dank eigener Forschung zählen wir zu einem der führenden Zentren für Kinder- und Jugendmedizin in Europa. Ohne die grosszügige Unterstützung von Spendern wäre das nicht möglich.

 

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Ihre Körper befinden sich noch in der Entwicklung, deshalb benötigen sie andere Therapien, andere Geräte und andere Betreuung. Unsere Spezialisten geben Tag für Tag ihr Bestes. Doch brauchen kranke und verunfallte Kinder mehr als die beste medizinische Versorgung, um möglichst wieder gesund zu werden.

 

Für bessere Heilungschancen

Sie benötigen die Nähe ihrer Eltern, professionelle psychologische Unterstützung, Angebote wie Kunst- und Maltherapie, ein kleines Stück Normalität dank der Spitalschule. Nur mit Ihrer Hilfe können wir unseren Schützlingen diese ganzheitliche Betreuung bieten. Und damit auch Leistungen, die leider nicht von Krankenkassen oder durch staatliche Beiträge abgedeckt sind. Leistungen aber, die wichtig sind, weil sie die Heilungschancen für unsere jungen Patientinnen und Patienten verbessern.

 

Das macht Ihre Spende möglich

Erfahren Sie hier, wie wir Ihre finanziellen Mittel wirkungsvoll einsetzen, um kranken und verunfallten Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft zu bieten.

Spitalclown unterhält Baby in Kinderspital

Für Patienten und Familien

Im Spital sehnen sich Kinder besonders nach Geborgenheit. Darum ermöglichen wir z.B. Eltern die Übernachtung nahe bei ihrem Kind. Wir sorgen auch für Abwechslung im Spitalalltag, etwa mit Kunsttherapie und unseren Spitalclowns.

Baby liegt auf Neonatologiestation des Kinderspitals

Für unsere Forschung

Forschung im Bereich Kindermedizin ist für die Industrie finanziell oft uninteressant. Deshalb führen wir ein eigenes, innovatives und weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntes Forschungszentrum.

Chirurg und Chirurgin schauen auf Monitor im Operationssaal des Kinderspitals Zürich

Für medizinische Geräte

Für Untersuchungen, Operationen und Behandlungen schwerkranker oder verunfallter Kinder benötigen wir an jede Altersstufe angepasste Instrumente und Geräte.

Illustrierte Aussenfassade des neuen Kinderspitals Zürich

Für das neue Kinderspital

Um auch in Zukunft hochspezialisierte Kindermedizin bieten zu können, bauen wir in Zürich-Lengg ein neues wegweisendes Kinderspital. Für dessen Finanzierung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Spitalclown unterhält Baby in Kinderspital

Baby liegt auf Neonatologiestation des Kinderspitals

Chirurg und Chirurgin schauen auf Monitor im Operationssaal des Kinderspitals Zürich

Illustrierte Aussenfassade des neuen Kinderspitals Zürich

Für Patienten und Familien

Im Spital sehnen sich Kinder besonders nach Geborgenheit. Darum ermöglichen wir z.B. Eltern die Übernachtung nahe bei ihrem Kind. Wir sorgen auch für Abwechslung im Spitalalltag, etwa mit Kunsttherapie und unseren Spitalclowns.

Für unsere Forschung

Forschung im Bereich Kindermedizin ist für die Industrie finanziell oft uninteressant. Deshalb führen wir ein eigenes, innovatives und weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntes Forschungszentrum.

Für medizinische Geräte

Für Untersuchungen, Operationen und Behandlungen schwerkranker oder verunfallter Kinder benötigen wir an jede Altersstufe angepasste Instrumente und Geräte.

Für das neue Kinderspital

Um auch in Zukunft hochspezialisierte Kindermedizin bieten zu können, bauen wir in Zürich-Lengg ein neues wegweisendes Kinderspital. Für dessen Finanzierung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.